Sicherheit an Bord

Einleitung

Sicherheit an Bord

Eine Kreuzfahrt ist nicht nur eine der schönsten Möglichkeiten, die Welt zu sehen, sondern auch eine der Sichersten. Alle Kreuzfahrtschiffe müssen gemäß der strengen Anforderungen des internationalen Übereinkommens zum Schutz des menschlichen Lebens auf See (SOLAS) hinaus gebaut, ausgerüstet und betrieben werden. Zu Beginn jeder Kreuzfahrt führen die Besatzungsmitglieder alle Gäste durch eine obligatorische Seenotrettungsübung (oder ein Briefing in sekundären Häfen), um sicherzustellen, dass sie im unwahrscheinlichen Fall eines Notfalls mit den Vorkehrungen vertraut sind. Während dieser Übung werden zusätzliche Sicherheitsinformationen (wie zum Beispiel das Anlegen der Rettungswesten etc.) in verschiedenen Sprachen angezeigt. Darüber hinaus führen unsere Offiziere und Besatzungen umfangreiche Schulungen durch und führen verschiedene wöchentliche und monatliche Sicherheits- und Notfallübungen durch, um auf das sehr unwahrscheinliche Ereignis eines Notfalls vorbereitet zu sein.


Den Anforderungen gemäß, müssen beispielsweise sämtliche Kreuzfahrtschiffe über regelmäßig gewartete Rettungsboote, Rettungsflöße und lebensrettende Ausrüstung für mehr als die zugelassene Gesamtpassagierzahl verfügen.

Die topmoderne Flotte von MSC Kreuzfahrten ist eine der jüngsten weltweit und hält damit viele weitere Sicherheitsvorrichtungen, als vorgeschrieben, bereit. Selbstverständlich wird unsere Besatzung umfassend und regelmäßig in Sicherheitsangelegenheiten geschult und zertifiziert. Notfallsituationen, wie etwa die Räumung des Schiffes, werden immer wieder geübt.

Wie Sie sehen, kümmern wir uns um jedes Detail damit Sie an Bord nur noch eines Tun müssen: sich entspannen
Sicherheit an Bord

Sicherheit an Bord