Puerto Quetzal

Antigua
Lago de Atitlán
Die Maya-Ruinen

MSC World Cruise suchen

Puerto Quetzal

Land des Feuers, der Farben und uralten Traditionen

Eine Reise zwischen Feuer und Wasser, zwischen majestätischen Vulkanen und herrlichen Seen. Die unendlich vielen Farben, von den fröhlichen traditionellen Trachten bis zu den Kirchenfassaden, sind sehr beeindruckend. In Guatemala herrscht ein buntes Treiben, und Sie starten in Puerto Quetzal, dem größten Hafen des Landes an der Pazifikküste und einem der Ziele auf Ihrer MSC World Cruise.

Mitten im Stammland der Maya, in Mittelamerika, beginnt Ihr Abenteuer, das die Schönheit eines künstlerischen Erbes mit der Faszination Natur verbindet. Sie entdecken die antiken Zivilisationen und Ruinen eines lebhaften Volksstamms, beispielsweise in Tikal, der größten der antiken Maya-Städte.

Die Kultur der Maya bleibt in Form von Kleidungsstücken, religiösen Prozessionen, Märkten, Teppichen aus Sägemehl und den für die guatemaltekische Unantastbarkeit stehenden Blütenblättern bestehen. All dies ist umgeben von einem intakten Lebensraum, einem der höchsten Vulkane der Region und einem der wohl schönsten Seen der Welt. Ihre MSC Cruise führt Sie zum zauberhaften Ufer des Lago de Atitlán, der vor 84.000 Jahren im Hochland von Guatemala entstanden ist.

Die Einwohner der vielen Dörfer am Seeufer tragen heute noch die traditionelle Tracht der Maya. Die besonders fruchtbare Uferregion begünstigt den Anbau von Kaffee, Avocados und einer Vielzahl von Nutzpflanzen. Von Puerto Quetzal aus ist ein weiterer Zwischenstopp auf Ihrer Reise gut erreichbar: Die schöne Kolonialstadt Antigua liegt in der Mitte des Landes. Die für ihre gut erhaltene barocke Kolonialarchitektur bekannte Stadt wurde 1979 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Mit MSC Cruises können Sie den Lebensstil Guatemalas und seine uralten, eindrucksvollen Traditionen kennenlernen, sodass ein Traum wahr werden kann.

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Puerto Quetzal

Entdecken Sie unsere Landausflüge

    Guatemala

    Ein Land von faszinierender Schönheit
    Ein Land von faszinierender Schönheit

    Das als „El País de la Eterna Primavera“, das Land des ewigen Frühlings bekannte Guatemala besteht aus tausenden Farben, die sich auf den Marktplätzen, in den Häuserfassaden, in der Kleidung der Einwohner und in der üppigen Vegetation widerspiegeln. Ganz zu schweigen von seiner tausendjährigen Geschichte, die mit der Besiedlung der Maya begann und ihre Blütezeit im 9. Jahrhundert nach Christus erreichte. Davon zeugen unter anderem die präkolumbischen Ruinen von Tikal im Regierungsbezirk Petén, die von der UNESCO zumWeltkulturerbe erklärt wurden.

    Nach der Eroberung durch die Spanier wurde das Land zu einer Kolonie. Das von Aufständen und Bürgerkriegen geprägte Land hat heute als präsidiale Republik eine gewisse Stabilität erreicht. Auch die lebhafte und spannende Hauptstadt Guatemala-Stadt ist einen Besuch wert. Ein Tipp: Geben Sie beim Überqueren der belebten Straßen stets Acht und wählen Sie die vollen Linienbusse nicht als Fortbewegungsmittel.

    Die schöne und aufgeräumte Stadt Antigua, den Lake Atitlán und den immer noch aktiven Pacaya-Vulkan sollten Sie sich nicht entgehen lassen.