Messina

Eine Stadt, die dem Phönix gleicht
Ein ungewöhnlicher Glockenturm
Hält Wache an der Meerenge

Mittelmeer-Kreuzfahrten finden

Messina/Taormina

Das Tor nach Sizilien

Messina ist oft das erste was man sieht, wenn man für einen Urlaub nach Sizilien reist und - wird bereits vom Bord ihres MSC-Kreuzfahrtschiffes aus gesehen – erstreckt sich hinter dem sichelförmigen Mittelmeerhafen am Berghang entlang.


Das wichtigste Monument, das Sie in Messina mit einem Landausflug besichtigen können, ist der Dom , das Symbol einer Stadt, die wie die Phoenix es geschafft hat, nach ihrem letzten Desaster aus der Asche aufzusteigen. Der Dom ist die Rekonstruktion einer Kirche aus dem 12. Jahrhundert, die unter Roger II. errichtet wurde – eine von vielen normannischen Kirchen in Sizilien. Weitere sehenswerte Beispiele sind etwa die Kathedralen von Palermo und Cefalù. Der freistehende Campanile (Glockenturm) des Doms, nennt die angeblich größte astronomische Uhr der Welt sein eigen. Täglich um Punkt zwölf Uhr mittags geht es hier rund: Ein bronzener Löwe (das alte Wahrzeichen von Messina) lässt ein mächtiges Gebrüll los, das in großen Teilen der Stadt zu hören ist und einen ganz schön erschrecken kann!


Auf der Rückseite des Doms befindet sich die unvollendete Kirche aus dem zwölften Jahrhundert Chiesa Annunziata dei Catalani , etwas tiefer gelegt als der Boden, ist sie das einzige noch vorhandene Exemplar der arabisch-normannischen Kirchen der Stadt. 


Wenn Sie das Mittelmeer mit MSC-Kreuzfahrten bereisen, gehört zu den Ausflügen in die Natur, die man von Messina aus unternehmen kann, sicherlich die vielleicht etwas zu sehr faszinierende Stadt Taormina – auf beeindruckende Weise auf einem felsigen Vorsprung zwischen dem Ionischen Meer und der Spitze des Ätna gelegen, der mit seiner trostlosen Lava-Landschaft, die ihn umgibt, heute eine der berühmtesten Ortschaften Italiens darstellt.  


Früher war Taormina ein beliebter Rückzugsort für Dichter und Denker. Heutzutage ist es der vornehmste Urlaubsort auf der gesamten Insel und verzaubert seine Besucher mit seinem berühmten antiken Theater, den Grand Hotels und dem charmanten Kleinstadtflair.

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Messina

Entdecken Sie unsere Landausflüge

    Anreise zum Hafen

    Hafen von Messina

    Dieser Bereich beinhaltet Informationen, wie Sie den Hafen erreichen.

    Kreuzfahrt Terminal:

    Via Vittorio Emanuele, 2

    Erreichen Sie den Hafen per

    • Autofahrt

      Aus Richtung A20 (Palermo):  A20 - Abfahrt MESSINA BOCCETTA - der Beschilderung zum Hafen von Messina folgen: dabei passieren Sie Viale Boccetta und Via Vittorio Emanuele II. Die wichtigsten Koordinaten bzw. Adressen für Ihr Navigationssystem: 38° 11' 3''  15° 32' 2''
      Autofahrt

      Parkmöglichkeiten

      PARKING MOLO SANTA LUCIA (externer Dienstleister)
       
      • Gebührenpflichtiger Parkplatz 
      • Steigen Sie mit Ihrem Gepäck an der Gepäckverladung aus. Die Mitarbeiter von Molo Santa Lucia kümmern sich un Ihren Wagen
      Buchen Sie Ihren Parkplatz über MSC

      park_and_cruise_logo 

      AUTO-TYP TAGE PREIS IN EURO
      PKW 8 € 75,00
      SUV 8 € 75,00
      Minivan 8 € 75,00
    • Bahnfahrt

      Der Bahnhof von Messina befindet sich in der "Piazza della Repubblica", der Kreuzfahrtterminal ist von da zu Fuß erreichbar.
      Bahnfahrt
    • Flug

      Der Flughafen "Catania" ist ca. 1 Stunde und 50 Minuten von Messina entfernt. Zu dem Flughafen gelangen Sie mit den Bussen von "Società Autolinee SAIS", die von der "Piazza della Repubblica" abfahren. Der Flughafen "Reggio Calabria" ist ca. eine Stunde (mit dem Tragflächenboot) von Messina entfernt.  Zu dem Flughafen gelangen Sie mit den Tragflächenbooten von "Società Metromare" und Shuttle Bussen von "SOAS".
      Flug

    Italien

    Geschichte, Gastronomie und Mode
    Geschichte, Gastronomie und Mode

    Eine Kreuzfahrt in Italien ist eine Achterbahn der Gefühle. Rom ist eine wunderschöne Stadt ohnegleichen und bietet unzählige historische Zeugnisse, wie keine andere Stadt des Landes.

      
    Ligurien, eine kleine Küstenregion im Nordwesten, ist seit jeher als “italienische Riviera“ bekannt und das ist auch der Grund, warum sie im Sommer größtenteils mit Sonnenanbetern überlaufen ist. 


    In Venetien ist Venedig die Hauptattraktion: Eine einzigartige Stadt und jede ihrer Ecken ist wunderschön, wie ihr Ruf ihr nachsagt. 


    In Mittelitalien bietet die Toskana das wohl bekannteste Bild des Landes, mit ihren klassischen Hügellandschaften und Städten voller Kunst, wie Florenz und Pisa.

    Der authentische Süden Italiens beginnt in Kampanien. Die Kreisstadt Neapel ist eine unvergleichliche und unvergessliche Stadt, das spirituelle Herz Italiens. Auch Apulien, der "Absatz" Italiens bietet unterschätzte Kostbarkeiten, vor allem die Landschaft der Halbinsel Gargano und die Suq-ähnlichen Eigenschaften ihrer Kreisstadt Bari.

    In Bezug auf Sizilien kann man sagen, dass die Insel wirklich eine andere Welt darstellt und mit einem breites Angebot an Attraktionen bereit hält. Diese erstrecken sich von Europas schönsten und geschützten Schätzen hellenistischer Abstammung bis nach Taormina und Cefalú: zwei der interessantesten Badeorte des Mittelmeers mit ihrer wunderschönen innerstädtischen Szenerie.