Monte Carlo

Das Hôtel de Paris und die Villa Sauber (Nationalmuseum)
Die Altstadt von Monaco-Ville
Das Dorf Saint-Paul-de-Vence

Mittelmeer-Kreuzfahrten finden

Monte Carlo

Der Treffpunkt des internationalen Jet-Sets

Monte-Carlo ist der Ort, an dem der echte Reichtum regiert und sein berühmtes Casino ist einen Ausflug. während Ihrer MSC-Mittelmeer-Kreuzfahrt auf jeden Fall wert. In direkter Nähe befindet sich das Opernhaus und in der Nähe des von Palmen umsäumten Platz Place du Casino befinden sich diverse Casinos, Palace-Hotels und Grand Cafés.

Die American Bar des Hôtel de Paris ist der Ort, an dem sich die örtliche Elite trifft, während das Hermitage, aus dem frühen 20. Jahrhundert, sich aufgrund seiner schönen Kuppel aus Eisen und Glas von Gustave Eiffel hervorhebt.

Villa Sauber ist eine der wenigen Villen der Belle Epoque, die dem Fürstentum erhalten geblieben sind und liegt zwischen Häuserblöcken mit Mehrfamilienhäusern aus Beton. Zur Hälfte wird die Villa vom Nouveau Musée National genutzt, das interessante zeitgenössische Werke ausstellt, oft mit Bezug zur Stadt. Die MSC-Mittelmeer-Kreuzfahrten bieten auch Ausflüge in die Altstadt von Monaco-Ville, die von der wilden Immobilienspekulation verschont geblieben ist.

Auf der Place du Palais können Sie die Wachablösung beobachten, oder in der Kathedrale des 19. Jahrhunderts die Gräber des Fürsten Ranieri und der Prinzessin Grace besichtigen. Einer der besten Ausflüge von MSC führt in das wunderschöne befestigte Städtchen St-Paul-de-Vence. Es ist ein enges Dorf auf dem Gipfel eines Hügels, nur 3 km von Vence entfernt, in Richtung Cagnes gelegen.

Auch wenn das Dorf wirklich sehr klein ist, und im Sommer üblicherweise von Touristen aufgesucht wird, ist seine Berühmtheit der Fondation Marguerite et Aimé Maeght, ein wunderschönes Museum für moderne Kunst und Skulpturen und in den nahen Wäldern etwas versteckt gelegen, sowie der mittelalterlichen Altstadt geschuldet. Sie können das berühmte Wahrzeichen, direkt außerhalb der Mauern an der einzigen Zufahrtstraße nicht verpassen – das Hotel-Restaurant Colombe d’Or, berühmt für die Kunst die an den Wänden hängt, gespendet als Abgeltung für Mahlzeiten von den damals verarmten Braque, Picasso, Matisse und Bonnard in den mageren Jahren nach dem ersten Weltkrieg.

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Monte Carlo

Entdecken Sie unsere Landausflüge

4 Ergebnisse

  • PANORAMATOUR DURCH MONACO (Dauer: ca. 4
    Stunden)

    PANORAMATOUREN
      • Diese Ausflüge können über Stufen, unebenes Gelände und Steigungen führen. Ferner kann es längere Stehzeiten geben.

        Schwierigkeitsstufe
        Mittelschwer

      • Dauer
        4 h

      • Erwachsene45Preis pro Person

      • Kinder32Preis pro Person

      MON02

      Bringen Sie ein wenig Abwechslung in Ihren Kreuzfahrtalltag und entdecken Sie bei einem halbtägigen Landausflug die Höhepunkte von Monaco. Los geht es mit einer Panoramafahrt entlang der Grande Corniche, der höchstgelegenen der drei Küstenstraßen von Monaco, von der aus sich ein herrlicher Ausblick über den gesamten Stadtstaat eröffnet. Bei einem Stadtrundgang besichtigen Sie anschließend zu Fuß die schönsten Sehenswürdigkeiten Monte Carlos, darunter auch die spektakuläre Landspitze "Le Rocher de Monaco". Außerdem sehen Sie (von außen) die berühmte römisch-katholische Kathedrale Notre-Dame-Immaculée, die 1875 auf den Grundmauern der Kirche Saint-Nicholas errichtet wurde und die Grabstätten von Fürst Rainier III. und Grace Kelly beherbergt. Als Letztes steht ein Besuch des prachtvollen Fürstenpalastes auf dem Programm, der im 12. Jahrhundert ursprünglich als Festungsanlage erbaut wurde und einen riesigen Komplex aus Gebäuden der unterschiedlichsten Architekturstile sowie zauberhafte Gärten umfasst. Am Ende Ihres Ausflugs kehren Sie in den Hafen zu Ihrem Schiff zurück. Hinweis: Dieser Ausflug eignet sich nicht für Gäste, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind und für Rollstuhlfahrer.
    • CANNES & NIZZA (Dauer: ca. 5
      Stunden)

      STÄDTE
        • Diese Ausflüge können über Stufen, unebenes Gelände und Steigungen führen. Ferner kann es längere Stehzeiten geben.

          Schwierigkeitsstufe
          Mittelschwer

        • Dauer
          5 h

        • Erwachsene55Preis pro Person

        • Kinder42Preis pro Person

        MON01

        Im Hafen von Monte Carlo steigen Sie in einen Reisebus und begeben sich auf eine etwa einstündige Fahrt entlang der traumhaften Côte d'Azur nach Cannes, eine lebhafte Touristenhochburg und Gastgeber der jährlich stattfindenden Internationalen Filmfestspiele. Am Ziel angekommen haben Sie Zeit, um die Stadt auf eigene Faust zu erkunden. Bummeln Sie durch die reizende Altstadt mit ihren verwinkelten Gassen, schmalen Alleen und den Schlossruinen, von denen Sie einen fantastischen Ausblick über die Stadt erhalten. Oder bewundern Sie die eleganten Jachten, die sich im Hafen und vor der Flaniermeile La Croisette mit ihren Luxushotels und schicken Boutiquen aneinanderreihen. Anschließend bringt Sie Ihr Bus über die Küstenstraße nach Nizza, Sitz der Präfektur des französischen Départements Alpes-Maritimes in der Region Provence-Alpes-Côte d'Azur. Bei einer gemütlichen Stadtrundführung entdecken Sie die wichtigsten Wahrzeichen dieser hübschen französischen Hafenstadt, darunter natürlich die berühmte Prachtstraße Promenade des Anglais, die ihren Namen von den ersten Urlaubsgästen der Stadt erhalten hat. Auf der Rückfahrt nach Monte Carlo können Sie erneut den Ausblick auf die wunderschöne Französische Riviera genießen. Hinweis: Dieser Ausflug eignet sich nicht für Gäste, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind und für Rollstuhlfahrer.
      • EZE, MONACO UND MONTECARLO (Dauer: 4,5
        Stunden)

        STÄDTE
        • Ausflug mit Einkaufsmöglichkeit

        • Diese Ausflüge können über Stufen, unebenes Gelände und Steigungen führen. Ferner kann es längere Stehzeiten geben.

          Schwierigkeitsstufe
          Mittelschwer

        • Dauer
          4:30 h

        • Erwachsene49Preis pro Person

        • Kinder35Preis pro Person

        MON04

        Gehen Sie von Bord und entdecken Sie eines der Juwelen der Côte d'Azur: Monte Carlo. An der Landspitze "Le Rocher de Monaco" verlassen Sie den Bus und machen sich auf den Weg in die Altstadt. Ihr freundlicher Reiseleiter zeigt Ihnen den Weg die engen Gässchen hinauf, vorbei am Ozeanographischen Museum, der Kathedrale, in der Fürstin Gracia Patricia und Fürst Rainier III. begraben sind (Besichtigung nur von außen) und dem märchenhaften Fürstenpalast. Natürlich bekommen Sie auch die berühmtesten Gebäude Monacos zu sehen: das legendäre Kasino und das direkt nebenan liegende glamouröse Hôtel de Paris. Nachdem Sie zusammen mit Ihrem Reiseleiter den eleganten Kasino-Platz und die umliegenden Bauwerke bewundert haben, führt Sie die Tour nach Èze. Bewundern Sie das im 14. Jahrhundert errichtete Stadttor mit seinen zwei Bögen und schlendern Sie dann gemütlich durch die schmalen Gassen der mittelalterlichen Stadt. In der renommierten Parfümfabrik Fragonard erfahren Sie alles über die Herstellung französischer Parfüme und können einige der Düfte auch selbst testen. Hinweis: Das Kasino wird im Rahmen dieses Ausflugs nicht von innen besichtigt. Für Gäste, die schlecht laufen können, bzw. für Rollstuhlfahrer ist dieser Ausflug nicht geeignet. Die Reihenfolge der Besichtigungen kann geändert werden.
      • NIZZA UND EZE (Dauer: 4 Stunden)

        STÄDTE
        • Ausflug mit Einkaufsmöglichkeit

        • Diese Ausflüge können über Stufen, unebenes Gelände und Steigungen führen. Ferner kann es längere Stehzeiten geben.

          Schwierigkeitsstufe
          Mittelschwer

        • Dauer
          4 h

        • Erwachsene52Preis pro Person

        • Kinder39Preis pro Person

        MON03

        Im Hafen beginnt Ihre unterhaltsame 45-minütige Busfahrt nach Nizza, die Hauptstadt der "Côte d'Azur?. Bewundern Sie hier die berühmte Strandpromenade "Promenade des Anglais", das legendäre Hotel "Negresco" mit seiner schönen Rokokofassade und die Russisch-Orthodoxe Kathedrale mit ihren bunt verzierten Kacheln und sechs Zwiebeltürmen. Abschließend besichtigen Sie die Altstadt und haben auf dem attraktiven bunten Platz "Cours Saleya" Zeit zum Verweilen. Der zweite Teil des Ausflugs führt Sie in die mittelalterliche, auf einem Kliff thronende Stadt Eze. Spazieren Sie durch das im 14. Jahrhundert erbaute Stadttor und entlang der kleinen Straßen des Ortes. Der Ausflug umfasst außerdem die Besichtigung einer berühmten Parfümfabrik, während der Sie viel Wissenswertes über die Herstellung von französischem Parfum erfahren und einige Düfte testen können. Hinweis: Dieser Ausflug eignet sich nicht für Gäste, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind und für Rollstuhlfahrer. Die Reihenfolge der Besichtigungen kann geändert werden.

      Die oben beschriebenen Ausflüge sollen Ihnen eine Idee über die Vielfalt der verschiedenen Touren geben. Dieses Programm ist nur ein Leitfaden. Die Bestätigung jedes Ausfluges, dessen Beschreibung und die Preise erfolgen während der Kreuzfahrt.

      Das Programm der Landausflüge kann auf Grund von lokalen Bedingungen und/oder unvorhersehbaren Vorkommnissen variieren.


      Einige Landausflüge sind sehr beliebt und es kann keine Verfügbarkeit garantiert werden, daher ist es ratsam frühzeitig zu buchen. Eine Reiseleitung in englischer Sprache ist garantiert, nur bei Südamerika-Kreuzfahrten ist eine Reiseleitung in brasilianischem Portugiesisch garantiert. Eine Reiseleitung in anderen Sprachen hängt von der Verfügbarkeit der Reisleiter ab. Bitte beachten Sie, dass die finale Sprache eines Landausfluges auf Bord während der Kreuzfahrt bestätigt wird.

      Monaco

      A great little state
      A great little state

      The tiny independent Principality of Monaco, no bigger than London’s Hyde Park, has been in the hands of the autocratic Grimaldi family since the 13th century, save for the two decades following the French Revolution, and in theory would become part of France were the royal line to die out.

      When you’re on a cruise to Monaco it’s easy to understand how the last hundred years the principality has lived off gambling, tourism and its status as a tax haven. Among its inhabitants, French citizens outnumber native-born Monegasques.

      Along with the Pope and the house of Liechtenstein, Prince Albert II is one of Europe’s few remaining constitutionally autocratic rulers. A holiday to Monaco is like taking a stroll along the Mediterranean. The three-kilometre-long state consists of several distinct quarters.

      The pretty old town of Monaco-Ville around the palace stands on the high promontory, with the densely built suburb and marina of Fontvieille in its western shadow. La Condamine is the old port quarter on the other side of the rock; Larvotto, the rather ugly bathing resort with artificial beaches of imported sand, reaches to the eastern border; and Monte Carlo is in the middle. French Beausoleil, uphill to the north, is merely an extension of the conurbation – the border is often unmarked and always easily crossed on foot.