Kotor

Das Juwel von Montenegro
Der antike Rektorenpalast
St. Tryphon Kathedrale

Mittelmeer-Kreuzfahrten finden

Kotor

Glanzvolle Geschichte und ein kristallklares Meer

Während Ihrer MSC-Mittelmeer-Kreuzfahrt können Sie die mittelalterliche Altstadt von Kotor bewundern, die am Rande einer majestätischen Bucht situiert ist; Zweifelsohne ist sie das Juwel in der Krone Montenegros.

Auch wenn das nicht mehr das bestgehütete Geheimnis Europas ist, hat der Beginn von geführten Touren durch Kotor nichts von der zeitlosen Schönheit seiner gepflasterten Straßen oder seiner versteckten Plätze getrübt. Die Mauern der Stadt beherbergen Cafés und eine beträchtliche Anzahl an historischen Kirchen, die von einer Reihe hoher Gipfel umgeben sind.

Ein Hafen, der in den letzten Jahren immer mehr Yachten beherbergt, zeigt das Ende der Bucht von Kotor an, die aufgrund der 1000 m hohen Steilwände und dem kristallinen Wasser an einen Fjörd erinnert. Der faszinierendste Teil von Kotor ist zweifelsohne die Altstadt, die man bequem auch ohne Straßenkarte besichtigen kann, in dem man sich einfach im Straßengewirr treiben lässt. Vermutlich wird Ihr Ausflug beim Tor zum Meer beginnen, in der Nähe des Hafens, in dem Ihr MSC-Kreuzfahrtschiff auf Ihre Rückkehr wartet, und wird in Richtung Hauptplatz Trg od Oružja führen.

Die Cafés sind in glanzvollen Gebäuden untergebracht, die berühmtesten Gebäude unter ihnen sind der Rektorenpalast und die anliegende Turmuhr. Begeben Sie sich in die kleinen Gassen und kurz darauf werden Sie die St. Tryphon Kathedrale erreichen, im Hintergrund von Bergen umrahmt, also perfekt für Ihre Erinnerungsfotos; das Innere der Kirche ist das Eintrittsgeld auf jeden Fall Wert.

Es gibt viele Kirchen, die eine Besichtigung verdienen, sowie ein faszinierendes maritimes Museum, ein wahrer Schatz an antiken Seekarten und Schiffsmodellen. Die alten Mauern einer Festung thronen majestätisch über die Stadt und laden zu einer lohnenswerten Kletterpartie ein. Rechnen Sie in etwa 90 Minuten Zeit für den Ausflug bis zur mächtigen Burg von St. Ivan ein, von der man eine tolle Aussicht über die Bucht hat.

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Kotor

Entdecken Sie unsere Landausflüge

3 Ergebnisse

  • KOTOR UND MONTENEGRINISCHE DÖRFER

    KULTUR UND GESCHICHTE

    KTR07

    Nachdem Sie den Hafen hinter sich gelassen haben, führt Sie Ihre erste Station in die alte Küstenstadt Kotor, eine der am besten erhaltenen mittelalterlichen Städte in diesem Teil des Mittelmeerraums, die Sie bei einem gemütlichen Spaziergang zu Fuß erkunden. Die asymmetrische Anordnung der engen Straßen und Plätze und die vielen bedeutsamen mittelalterlichen Denkmäler der Stadt haben dafür gesorgt, dass Kotor auf die Liste des UNESCO Weltkulturerbes gesetzt wurde. Danach gelangen Sie nach einer 45-minütigen Busfahrt in das Dorf Zabrde auf der Halbinsel Luštica, welche die Bucht von Tivat von der Adria trennt. Auf dem Weg durch das Dorf erhalten Sie immer wieder traumhafte Ausblicke auf die Halbinsel und die Gebirge Orjen und Lovcen. Auf dem Landgut Stoikovic werden Sie von Ihrem Gastgeber und seiner Familie mit einem Begrüßungsgetränk willkommen geheißen. Die alte Mühle, von der aus sich ein atemberaubender Ausblick auf die umliegende Landschaft eröffnet, ist zentraler Bestandteil des Landgutes. Freuen Sie sich auf die Live-Darbietung einer einheimischen Musikergruppe, während der ein köstlicher Imbiss aus geräuchertem Schinken, Käse und Salat gereicht wird. Wenn Sie nach einigen Stunden die Folklore Montenegros kennengelernt haben, kehren Sie zu Ihrem Schiff zurück. Hinweis: Dieser Ausflug ist für Gäste mit eingeschränkter Rückenproblemen sowie für Schwangere und Rollstuhlfahrer nicht geeignet.
    • Getränk inkludiert

    • Snack inkludiert

    • Begrenzte Teilnehmerzahl

    • Diese Landausflüge können über eine begrenzte Anzahl an Stufen und unebenes Gelände führen.

      Schwierigkeitsstufe
      Leicht

    • Dauer
      4 h

    • Erwachsene72,00Preis pro Person

    • Kinder52,00Preis pro Person

  • KOTOR UND PERAST

    KULTUR UND GESCHICHTE

    KTR01

    Unternehmen Sie einen Spaziergang durch die Altstadt von Kotor, eine der besterhaltenen mittelalterlichen Städte dieses Teils des Mittelmeeres, die zum Weltkulturerbe der UNESCO zählt. Besonders durch die asymmetrisch angelegten Gässchen und Plätze in Kombination mit einigen bedeutenden mittelalterlichen Bauwerken tragen dazu bei, dass Kotor diesen Titel weiterhin tragen darf. Sie besichtigen das Maritime Museum. Anschließend fahren Sie in die elegante Stadt Perast und besichtigen die vielen gut erhaltenen barocken Paläste und Häuser der Stadt. Sie besuchen die Kirche St. Nicola und die alte Steinkirche, die sich auf der künstlichen Insel Gospa od Skrpjela („Unserer Jungfrau des Felsens”) am wunderschönen Boka Strand befindet. Hinweis: Bitte tragen Sie für die Besichtigung der religiösen Stätten angemessene Kleidung, die die Schultern und Knie bedeckt. Dieser Ausflug ist für Gäste mit eingeschränkter Mobilität sowie für Rollstuhlfahrer nicht geeignet. Gäste, die in Perast nicht die Kirche „Unserer Junfrau des Felsens“ besichtigen möchten, können die freie Zeit eigenständig in der Altstadt verbringen, bis der Reiseführer von der Insel zurückkehrt.
      • Diese Landausflüge können über eine begrenzte Anzahl an Stufen und unebenes Gelände führen.

        Schwierigkeitsstufe
        Leicht

      • Dauer
        4 h

      • Erwachsene49,00Preis pro Person

      • Kinder35,00Preis pro Person

    • MONTENEGRO KÜSTENTOUR (Dauer: ca. 4 Stunden)

      PANORAMATOUREN

      KTR02

      Atemberaubende Ausblicke über Montenegros Küste, an der wilde Klippen steil in die blaue Adria abfallen, zwei malerische Küstenstädtchen, der Hafen von Kotor und das nahe gelegene Budva - dieser halbtägige Ausflug hat eine ganze Menge zu bieten. Ausgangspunkt ist der Hafen von Kotor, der aufgrund seiner geschützten Lage in der Bucht von Kotor eine starke historische Beziehung zu Venedig hat. Diese manifestiert sich in den zahlreichen Häusern im venezianischen Stil, die in der Stadt zu finden sind. Von hier aus machen Sie sich auf in den nahe gelegenen Badeort Budva an der sogenannten "Budvanischen Riviera". Ein riesiger Schatz von archäologischen und urkundlichen Belegen beweisen, dass Budva im 5. Jahrhundert vor Christus gegründet wurde und damit zu den ältesten städtischen Siedlungen an der Adriaküste gehört. Ihren Aufenthalt in dieser zauberhaften Stadt können Sie frei gestalten. Bewundern Sie die alten Stadtmauern oder die Zitadelle in Budvas hübschem historischem Stadtviertel oder schlendern Sie durch die engen Gassen, in denen sich zahlreiche Kirchen, einladende Cafés und jede Menge Souvenirgeschäfte aneinanderreihen. Auf der kurzen Rückfahrt nach Kotor zu Ihrem Schiff brauchen Sie sich einfach nur entspannt zurücklehnen und die herrliche Landschaft Montenegros genießen.
        • Diese Ausflüge können über Stufen, unebenes Gelände und Steigungen führen. Ferner kann es längere Stehzeiten geben.

          Schwierigkeitsstufe
          Mittelschwer

        • Dauer
          5 h

        • Erwachsene45,00Preis pro Person

        • Kinder32,00Preis pro Person

      Die oben beschriebenen Ausflüge sollen Ihnen eine Idee über die Vielfalt der verschiedenen Touren geben. Dieses Programm ist nur ein Leitfaden. Die abgebildeten Preise sind tagesaktuell. Finale Preise werden bei Buchung bestätigt. Die Bestätigung jedes Ausfluges und dessen Beschreibung erfolgt während der Kreuzfahrt. Das Programm der Landausflüge kann auf Grund von lokalen Bedingungen und/oder unvorhersehbaren Vorkommnissen variieren. 


      Einige Landausflüge sind sehr beliebt und es kann keine Verfügbarkeit garantiert werden, daher ist es ratsam frühzeitig zu buchen. Eine Reiseleitung in englischer Sprache ist garantiert, nur bei Südamerika-Kreuzfahrten ist eine Reiseleitung in brasilianischem Portugiesisch garantiert. Eine Reiseleitung in anderen Sprachen hängt von der Verfügbarkeit der Reisleiter ab. Bitte beachten Sie, dass die finale Sprache eines Landausfluges auf Bord während der Kreuzfahrt bestätigt wird.

      Montenegro

      Ein unerwartetes Juwel
      Ein unerwartetes Juwel

      Der winzige Staat “Crna Gora” ist besser bekannt unter dem italienischen Namen Montenegro. Die wörtliche Übersetzung – “schwarzer Berg” – kann etwas finster wirken, doch es ist ein sehr farbenfrohes Land.

      Im Großteil des Jahres blühen tolle Blumen und von seinen steilen Gipfeln, die vom Dunkelgrün der Kiefern, Buchen und Birken bedeckt sind, schlängeln sich türkisfarbene Bäche hinab bis hin zu einem Meer von fast unwirklicher azurblauer Farbe. Seine Mittelmeerküste wird von Grenze zu Grenze von Sandstränden mit gelbem oder vulkanischem grauen Sand gesäumt und von Gruppen malerischer Häuser mit orangefarbenen Dächern, wie eine Postkarte, die zum Leben erwacht und die Sie während Ihres Urlaubs in Montenegro bewundern können.

      Während sich der Reisende an der Küste erfreut, befindet sich das wertvollste Juwel – die unglaublich fotogene Stadt Kotor – etwas mehr im Landesinneren, am Ende einer fjördähnlichen Bucht gelegen. Budva, die Stadt am Meer, ist eine andere wichtige Attraktion, Sie sollten aber auf jeden Fall Zeit für eine Besichtigung der Ruinen von Stari Bar einplanen.

      Weit entfernt von der Küste befinden sich die Attraktionen mehr oder weniger auf den Bergen, vor allem der spektakuläre NationalparkDurmitor, während die ehemalige montenegrinische Hauptstadt Cetinje ebenfalls einen Besuch wert ist; die aktuelle Hauptstadt Podgorica hat weniger Besucher, verfügt aber trotzdem über ihren ganz eigenen Charme.