Fortaleza

Gutes Kunsthandwerk und schöne Strände
Avenida Beira Mar – eine prächtige Uferpromenade
Der Mercado Central

Südamerika-Kreuzfahrten suchen

Fortaleza

Angenehmes Klima und schönes Kunsthandwerk

Während Ihrer Südamerika-Kreuzfahrt mit MSC haben Sie bei diesem Landausflug Gelegenheit, die Hauptstadt des Bundesstaates Ceará – Fortaleza – mit ihrem charakteristischen entspannten Lebensgefühl kennenzulernen. Die weitläufige Stadt mit mehr als 2,5 Millionen Einwohnern ist im Vergleich zu ihrem nordöstlichen Pendant Recife ein Ort mit verblüffend provinziell anmutendem Flair.
Die Stadt selbst hat durchaus die eine oder andere Sehenswürdigkeit zu bieten und ihre Strände, die Barszene und Einkaufsmöglichkeiten sind auf dem Weg nach Norden unbedingt einen Besuch wert! Es gibt viele gute artesanato, kunsthandwerkliche Produkte, zu entdecken, insbesondere Spitze und Lederwaren. Fortaleza ist das größte Produktions- und Verkaufszentrum für Hängematten in Brasilien.

Fortaleza hat eine Vielzahl neuer Projekte initiiert, die darauf abzielen, in den nächsten Jahren noch mehr touristische Anreize zu schaffen. Dazu gehört auch ein neuer Kreuzfahrthafen, die Verschönerung der Uferpromenade Avenida Beira Mar, ein gigantisches Aquarium (oder Acquário) – das drittgrößte der Welt – und die Neugestaltung der schicken Einkaufsmeile Rua MonsenhorTabosa, die 2014 fertiggestellt wurde.

Die ganzjährig heißen Temperaturen der Stadt werden durch die kühle Atlantikbrise angenehm abgeschwächt, was die Strandbezirke noch attraktiver macht. Das alte Gefängnis der Stadt, das 1866 erbaut und bis in die 1970er-Jahre genutzt wurde, beherbergt heute das Centro de Turismo, das jedoch kein Tourismusbüro ist, sondern ein Einkaufszentrum. An den Verkaufsständen wird Kunst und Kunsthandwerk feilgeboten und man findet von einheimischer Spitze und herzhaften Cashewnüssen bis hin zu handgemachten Puppen, Spielwaren und den üblichen Souvenirs praktisch alles. Die Qualität ist im Allgemeinen gut und die Preise sind nicht überzogen. An das Hauptgebäude grenzt der ehemalige Gefängnishof, auf dem Mangobäume Schatten spenden – ein herrlicher Ort, um einen frischen Saft vom Kiosk zu genießen.

Südamerika-Kreuzfahrten mit MSC bieten auch Ausflüge zum modernen Mercado Central von Fortaleza. Erkunden Sie diesen herrlichen Ort, einen weitläufigen Komplex mit Hunderten kleiner Läden, in denen Sie zumeist kunsthandwerkliche Produkte erhalten, für die die Stadt berühmt ist.

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Fortaleza

Entdecken Sie unsere Landausflüge

Keine Suchergebnisse

    Bitte versuchen Sie es später noch einmal

Nordbrasilien

Naturreservate und koloniale Atmosphäre
Naturreservate und koloniale Atmosphäre

Der Nordosten Brasiliens hat sicherlich von dem wirtschaftlichen Aufschwung der Nation profitiert und ist nun eine aufstrebende Region.

Außer über die glitzerndste Küstenlinie Südamerikas zu verfügen, beherbergt das Land auch eine geschäftige Strandszene und eine außerordentliche Kultur, die Samba, Reggae und afrikanische Einflüsse vereint; das Land ist politisch in acht separaten Staaten aufgeteilt und wurde nicht durch den Tourismus verdorben.  

Eine Kreuzfahrt in den Nordosten Brasiliens wird Ihnen die größten Städte entlang der Küste zeigen: Einige wie Recife, Olinda, São Luís und Fortaleza haben ein großes koloniales Erbe; andere, wie Maceió und Natal, haben sich überwiegend in den letzten Jahrzehnten entwickelt. All diese Städte haben ihre eigenen Stadtstrände sowie noch idyllischere und menschenleere Resorts, die sich auf und an der Küste befinden. Die Insel Fernando de Noronha, hunderte Kilometer von der Küste entfernt, ist eines der schönsten Ozean-Wildreservaten der Welt, ein teures Ausflugsziel aber perfekt für Ökotourismus.

Die kleinsten brasilianischen Länder und von Reisenden lang ignorierten Alagoas und Sergipe haben sich in den letzten Jahren rasant entwickelt. Trotz der wenig romantischen Stimmung von Rio und Salvador, den zwei Landeshauptstädten von Maceió und Aracaju, verfügen sie über schöne Strände und über etwas Geschichte, während einige ursprüngliche und gut erhaltene koloniale Städte mit dem Bus sehr schnell zu erreichen sind.