Salvador

Berimbau, Capoeira und Barockkirchen 
Das malerische alte Viertel Pelourinho
Der eindrucksvolle Palácio do Rio Branco

Südamerika-Kreuzfahrten suchen

Salvador de Bahia

Hier prallen zwei Welten aufeinander: Afrika und Brasilien

Hoch über der gewaltigen Bucht Todos os Santos (Allerheiligenbucht), wo Ihr MSC Kreuzfahrtschiff vor Anker liegt, erhebt sich Salvador de Bahia, das Sie mit seinem elektrisierenden Flair von Anfang an in seinen Bann ziehen wird. Dies ist das großartige kulturelle und historische Zentrum Brasiliens, in dem die afro-brasilianischen Einflüsse am stärksten zu spüren sind. Nicht ohne Grund sind hier auch capoeira, candomblé und samba de roda entstanden.

Auf den Südamerika-Kreuzfahrten mit MSC haben Sie Gelegenheit, einen Landausflug in das centro histórico, das historische Zentrum, dieser pulsierenden Stadt zu unternehmen: Es erwarten Sie schmale, kopfsteingepflasterte Straßen, lila bemalte Wände mit abblätternder Farbe, großartige Barockkirchen, fußballspielende Kinder, Rasta-Frisuren, Einheimische, die auf Plastikstühlen sitzen und Bier trinken, durch die Luft wehende Kräuterdüfte und das fast ununterbrochene Schlagen von Trommeln nach Sonnenuntergang. Jenseits der Altstadt ist Salvador eine riesige, weitläufige Stadt mit pulsierendem Strandleben, modernen Wolkenkratzern und vielen Favelas.

Das centro histórico ist das traditionelle Herz von Salvador: Das Viertel ist rund um das zerklüftete, 70 m hoch aufragende Felsmassiv im Osten der Bucht entstanden und gliedert sich in einen oberen und einen unteren Bereich. Cidade Alta (oder einfach „Centro“) liegt auf dem Hügelkamm und ist mit der weniger interessanten Cidade Baixa (dem alten Geschäftszentrum, auch „Comércio“ genannt) über steile Straßen und den markanten Liftturm im Art Déco-Stil, dem Elevador Lacerda, verbunden. Cidade Alta ist das kulturelle Zentrum der Stadt. Das mit Abstand lebhafteste und attraktivste Viertel hier ist Pelourinho, der malerische alte Bezirk mit farbenfrohen Häusern und sanft ansteigenden, gewundenen Straßen.

Der beste Ausgangspunkt für einen Stadtrundgang ist die Praça Municipal, der Platz, der vom eindrucksvollen Palácio do Rio Branco dominiert wird, dem bis 1979 als Regierungssitz genutzten alten Gouverneurspalast. Das erlesene Interieur begeistert mit Rokoko-Stuck, Böden aus poliertem Holz und Wand- und Deckengemälden.

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Salvador

Entdecken Sie unsere Landausflüge

    Anreise zum Hafen

    Hafen von Salvador

    Dieser Bereich beinhaltet Informationen, wie Sie den Hafen erreichen.

    Kreuzfahrt Terminal

    Codeba
    Avenida da França, 1551
    Comércio, Salvador

    Sie erreichen den Hafen per

    • Flug

      Internationaler Flughafen von Salvador (Deputado Luiz Antonio Magalhães Airport)

      Wenn Sie mit dem Auto anreisen, fahren Sie Richtung Norden auf der Praça Gago Coutinho, fahren dann nach links, um auf der Praça Gago Coutinho zu bleiben und dann noch einmal nach links, um weiterhin auf der Praça Gago Coutinho zu bleiben. Fahren Sie weiter auf der Avenida Tenente Frederico Gustavo dos Santos und nehmen Sie die Ausfahrt Salvador. Die Strasse, auf welcher Sie sich befinden, mündet in Carybé Fahren Sie weiter auf der Strasse Straße Luis Viana und dann die Strasse Straße Tancredo Neves und die Avenida Antônio Carlos Magalhães. Nehmen Sie die Ausfahrt Retiro/Centro/Cidade Baixa zu Ihrer Linken. Bei der Gabelung halten Sie sich rechts und kommen auf die Avenida Mário Leal Ferreira. Fahren Sie weiter auf der Avenida Presidente Castelo Branco und folgen Sie dieser Strasse durch den Américo Simas-D/Av Tunnel. Presidente Castelo Branco Fahren Sie weiter auf der Av. Presidente Castelo Branco, dann biegen Sie nach links auf die Rua Estado de Israel und nochmals links auf die Avenida da França. Biegen Sie nun links ab auf die Rua da Suécia und dann schliesslich schließlich auf die Avenida da França. Der Hafen liegt ungefähr 28 km vom Flughafen entfernt.
      Taxis und Privatfahrzeuge stehen zur Verfügung, um Sie zum Hafen zu bringen.
      Die Fahrt dauert je nach Verkehrslage ca. 40 Minuten. Es gibt zudem einen Busservice, der ca. 1 Stunde zum Hafen benötigt.
      Flug

    Nordbrasilien

    Naturreservate und koloniale Atmosphäre
    Naturreservate und koloniale Atmosphäre

    Der Nordosten Brasiliens hat sicherlich von dem wirtschaftlichen Aufschwung der Nation profitiert und ist nun eine aufstrebende Region.

    Außer über die glitzerndste Küstenlinie Südamerikas zu verfügen, beherbergt das Land auch eine geschäftige Strandszene und eine außerordentliche Kultur, die Samba, Reggae und afrikanische Einflüsse vereint; das Land ist politisch in acht separaten Staaten aufgeteilt und wurde nicht durch den Tourismus verdorben.  

    Eine Kreuzfahrt in den Nordosten Brasiliens wird Ihnen die größten Städte entlang der Küste zeigen: Einige wie Recife, Olinda, São Luís und Fortaleza haben ein großes koloniales Erbe; andere, wie Maceió und Natal, haben sich überwiegend in den letzten Jahrzehnten entwickelt. All diese Städte haben ihre eigenen Stadtstrände sowie noch idyllischere und menschenleere Resorts, die sich auf und an der Küste befinden. Die Insel Fernando de Noronha, hunderte Kilometer von der Küste entfernt, ist eines der schönsten Ozean-Wildreservaten der Welt, ein teures Ausflugsziel aber perfekt für Ökotourismus.

    Die kleinsten brasilianischen Länder und von Reisenden lang ignorierten Alagoas und Sergipe haben sich in den letzten Jahren rasant entwickelt. Trotz der wenig romantischen Stimmung von Rio und Salvador, den zwei Landeshauptstädten von Maceió und Aracaju, verfügen sie über schöne Strände und über etwas Geschichte, während einige ursprüngliche und gut erhaltene koloniale Städte mit dem Bus sehr schnell zu erreichen sind.